fbpx

Zuletzt geändert am 21/06/20

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Auftragnehmer

Präambel

Solutions for Success GmbH, eine Schweizer Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz an der Bölstrasse 14, 8704 Herrliberg, CHE-109.755. 57 (im Folgenden als Betreiber oder Wir) betreibt eine mobile Anwendung namens „Kork“ (im Folgenden als Kork-App, Kork oder die Kork-Plattform bezeichnet), auf der Kunden (im Folgenden als Kunde(n) bezeichnet) die Erledigung einer bestimmten Aufgabe (im Folgenden als Aufgabe(n) bezeichnet) anfordern und solche Aufgaben an unabhängige Auftragnehmer (im Folgenden als Auftragnehmer(n) oder Sie) (beide Parteien zusammen im Folgenden als Parteien bezeichnet) vergeben können, die als unabhängige Auftragnehmer die Erledigung von Aufgaben für Kunden übernehmen können.

Bei den folgenden Bestimmungen handelt es sich um die allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden als Bedingungen bezeichnet), die (i) Ihre Nutzung der Kork-Plattform und (ii) die Bedingungen, unter denen Sie über die Kork-Plattform Verträge mit Kunden abschließen können, regeln. Indem Sie diese Bedingungen akzeptieren, schließen Sie einen verbindlichen Vertrag mit dem Betreiber (im Folgenden auch als Vertrag bezeichnet) und erklären sich damit einverstanden, an diesen Vertrag gebunden zu sein.

1. Auftragnehmer - Onboarding und Nutzung der Plattform Kork

1.1. Die Nutzung der Plattform Kork durch den Auftragnehmer erfordert eine einmalige Registrierung. In diesem Registrierungsprozess werden Sie gebeten, Ihre Kontakt- und Identifikationsdaten sowie zahlungsbezogene Daten anzugeben, die überprüft werden, sobald Ihre Daten genehmigt wurden. Sie bestätigen hiermit, dass Ihre Profildaten korrekt sind. Sie erhalten ein eigenes Auftragnehmer-Konto und werden gebeten, ein Passwort zur Verwaltung Ihres Auftragnehmer-Kontos einzugeben. Sie müssen alle vom Betreiber verlangten Kontakt- und Identifizierungsdaten angeben, und Ihre Daten müssen korrekt und vollständig sein. Sie sind auch verpflichtet, Ihre Daten zu aktualisieren, sobald sich diese ändern (z.B. neue Adresse oder E-Mail etc.). Wenn Sie uns nicht über solche Änderungen informieren, erhalten Sie möglicherweise keine entsprechenden Benachrichtigungen von uns, und wir haften nicht für verursachte Schäden und/oder Unannehmlichkeiten. Auch müssen Sie Ihre Passwörter stets vertraulich behandeln und dürfen sie nicht an Dritte weitergeben. Wenn unbefugte Dritte Zugang zu Ihrem Kundenkonto erhalten und es zu Ihrem Nachteil nutzen, haften wir nicht für verursachte Schäden und/oder Unannehmlichkeiten.

1.2. Die Annahme der Bedingungen ist Teil des Registrierungsprozesses. Mit dem Abschluss der Registrierung und der Annahme der Bedingungen schließen Sie mit uns einen verbindlichen Vertrag über Ihre Nutzung der Kork-Plattform ab. Es kann auch erforderlich sein, dass Sie die Bedingungen akzeptieren müssen, wenn Sie Aufgaben von Kunden annehmen, die von Ihnen ausgeführt werden sollen (siehe weiter unten, „Durchführung von Aufgaben auf der Kork-Plattform“).

2. Akzeptieren von Aufgaben auf der Kork-Plattform

2.1. Der Kunde gibt die in der Kork App geforderte Aufgabe so genau wie möglich in die verfügbaren Kork App-Formulare ein und gibt eine geschätzte Zeit für die Durchführung der spezifischen Aufgabe an. Die Aufgabe wird dann online auf der Kork-Plattform veröffentlicht und für alle mit der Kork-Plattform verbundenen Auftragnehmer sichtbar gemacht. Die Auftragnehmer können dann die Aufgabe des Kunden annehmen, indem sie (i) eine Anfrage zur Durchführung der Aufgabe senden und dem Kunden die Möglichkeit geben, sein Profil und seine Referenzen einzusehen, (ii) einen Stundensatz angeben, zu dem sie bereit sind, die Aufgabe für den geschätzten Zeitraum auf Zeit- und Materialbasis durchzuführen. Der Auftragnehmer akzeptiert nur Aufgaben, für die er über die erforderlichen Fähigkeiten und Fachkenntnisse verfügt.

2.2. Der Kunde entscheidet, welchen Auftragnehmer er beauftragt, und bestätigt diese Entscheidung über die Kork-Plattform. Sobald Sie eine Bestätigung eines Kunden erhalten, werden Sie aufgefordert, dem Kunden Ihre Verfügbarkeit erneut zu bestätigen, und dann gehen der Kunde und Sie eine verbindliche Vereinbarung ein. Der Ihnen geschuldete vereinbarte Preis wird dann von der im Voraus eingereichten Kreditkarte des Kunden abgebucht und bis zur Ausführung der Aufgabe auf einem Treuhandkonto des Betreibers gehalten. Nach Bestätigung der Ausführung (siehe weiter unten) wird der vereinbarte Preis auf Ihr Konto überwiesen. Vor der erneuten Bestätigung der Verfügbarkeit für den Kunden können Sie Ihr Angebot jederzeit zurückziehen, wenn Sie nicht mehr bereit sind, die Angebote zu erfüllen. Wenn der Kunde sich nicht für Ihr Angebot entscheidet, sind Sie von Ihren Verpflichtungen (explizit oder implizit) befreit, die Aufgabe für den Kunden zu erfüllen.

2.3. Sobald Sie am gewünschten Standort des Kunden angekommen sind, können Sie in der Kork-App (Timer) eine Timer-Funktion starten und mit der Ausführung der Aufgabe beginnen. Sobald die Aufgabe abgeschlossen ist, stoppen Sie den Timer und bestätigen damit dem Kunden und dem Betreiber der Kork-Plattform den Abschluss der Aufgabe. Die Kork-Plattform wird den Ihnen geschuldeten Gesamtpreis berechnen und den Gesamtpreis auf Ihr Konto überweisen. Der Betreiber erhebt eine Kommissionsgebühr in Höhe von 20 Prozent (%), die vom Betreiber vom Gesamtpreis, der an Sie überwiesen wird, abgezogen wird.

2.4. Sie erkennen an und stimmen zu, dass der ursprünglich mit dem Kunden vereinbarte Preis für die Ausführung der Aufgabe nicht immer ganz genau ist (z.B. weil die vom Kunden geschätzte Zeit zu lang war oder sich die von Ihnen definierte Aufgabe im Voraus als komplexer erweist als erwartet). Daher sind Abweichungen von zwanzig Prozent (20%) mehr oder weniger zwischen dem ursprünglich vereinbarten Preis und dem in Rechnung gestellten Endpreis möglich. Wenn Sie also mehr oder weniger Zeit für die Erledigung der Aufgabe benötigen, können Sie die Arbeit mit dem Zeitgeber fortsetzen oder früher beenden und zwanzig Prozent (20%) mehr oder weniger als den ursprünglich vereinbarten Preis in Rechnung stellen. Es steht dem Kunden jedoch frei, eine bestellte Aufgabe zu stornieren/abzubrechen, wenn er der Meinung ist, dass die Aufgabe nicht wie gewünscht durchgeführt wurde, oder wenn der Kunde seine Meinung ändert, vorausgesetzt, dass der Kunde dann alle vom Auftragnehmer effektiv aufgelaufenen Bemühungen bezahlen muss (Sie müssen dann also den Timer stoppen und dürfen nur die bis zu diesem Zeitpunkt effektiv aufgelaufenen Bemühungen in Rechnung stellen).

2.5. Sie anerkennen und bestätigen uns und dem Kunden gegenüber, dass Ihr Verhalten gegenüber den Kunden jederzeit professionell sein wird und dass Sie sich nach besten Kräften bemühen werden, die Aufgabe kompetent, professionell und mindestens in der üblichen Weise auszuführen. Sie erkennen an, dass Kunden die Durchführung einer Aufgabe ablehnen können, wenn diese schlecht ausgeführt wird.

3. Verantwortlichkeiten des Betreibers

3.1. Der Betreiber fungiert als Vermittler zwischen dem/den Auftraggeber(n) und dem/den Auftragnehmer(n). Der Betreiber bietet Kunden und Auftragnehmern Zugang zur Kork-Plattform und ermöglicht es ihnen, direkte Vereinbarungen über individuell festgelegte Aufgaben miteinander zu treffen. Der Betreiber ist keine Partei der zwischen den Kunden und den Auftragnehmern abgeschlossenen Verträge und haftet nicht für Verpflichtungen, die sich aus diesen Verträgen ergeben. Der Betreiber übernimmt keine repräsentativen Funktionen für eine der beiden Parteien. Jegliche Willenserklärungen in Bezug auf die über die Kork-Plattform geschlossenen Verträge werden ausschließlich von dem/den Kunden und/oder dem/den Auftragnehmer(n) über die Kork-App in den verfügbaren Overlay-Feldern bereitgestellt.

3.2. Der Auftragnehmer sichert zu und gewährleistet, dass er sich nicht um den Abschluss von Arbeitsverträgen mit Kunden bemüht und dass er alle zusätzlichen regulatorischen Anforderungen, die ihm gesetzlich auferlegt werden, in vollem Umfang erfüllt. Der Auftragnehmer darf nur als unabhängiger Auftragnehmer oder Vertreter über die Plattform Kork agieren (d.h. im Sinne von Art. 363 [d.h. im Sinne von Art. 363 [Werkvertrag] oder 394 [d.h. im Sinne von Art. 394 [Auftrag] des Schweizerischen Obligationenrechts], und der Auftragnehmer bestätigt hiermit, dass er (i) nur als unabhängiger Auftragnehmer über die Kork-Plattform tätig sein wird und (ii) sich damit einverstanden erklärt, dass die mit Kunden abgeschlossenen Verträge den Regeln von Art. 363 oder 394 ff. des Schweizerischen Obligationenrechts oder ähnlichen Arten von Verträgen (mit Ausnahme von Arbeitsverträgen) geregelt werden. Es liegt in der Eigenverantwortung des Auftragnehmers, dafür zu sorgen, dass er ausreichend versichert ist und die Sozialversicherungsbeiträge und Einkommenssteuern gemäss den gesetzlichen Bestimmungen abzurechnen und zu bezahlen. Der Auftragnehmer hat den Betreiber von allen Ansprüchen Dritter (z.B. Schadenersatz, Sozialbeitragsforderungen oder öffentliche Bußgelder), die von Dritten (seien es Privatpersonen, Körperschaften und/oder Behörden) gegen den Betreiber aufgrund eines angeblichen Arbeitsverhältnisses zwischen dem Auftragnehmer und Kunden erhoben werden, freizustellen und schadlos zu halten. Der Betreiber behält sich das Recht vor, den Vertrag für den Auftragnehmer mit sofortiger Wirkung zu kündigen, falls der Betreiber Kenntnis davon erhält, dass der Auftragnehmer über die Kork-Plattform mit Kunden Beschäftigungsverträge (oder beschäftigungsähnliche Verträge) eingeht oder einzugehen gedenkt. Der Betreiber kann stattdessen auch das Benutzerkonto des Auftragnehmers mit sofortiger Wirkung aussetzen oder deaktivieren, bis die Situation in Übereinstimmung mit den Anforderungen dieser Bedingungen und nach alleinigem Ermessen des Betreibers behoben ist.

3.3. Der/die Kunde(n) und der/die Auftragnehmer sind allein verantwortlich für die Inhalte, die auf ihrem Profil hochgeladen und/oder mit anderen Teilnehmern über die Kork-Plattform ausgetauscht werden, sowie für den Abschluss, die Gültigkeit und die Ausführung von Verträgen, die über die Kork-Plattform abgeschlossen werden. Der Betreiber übernimmt diesbezüglich keine Verantwortung. Insbesondere übernimmt der Betreiber keine Haftung für die zufriedenstellende Erfüllung der über die Plattform Kork geschlossenen Verträge.

3.4. Sollten Sie Beschwerden über das Verhalten eines Kunden oder andere Bedenken bezüglich Ihrer Erfahrungen mit der Kork-Plattform haben, wenden Sie sich bitte über den „Kontakt“-Button im Korker App-Menu an uns oder wenden Sie sich an contact@kork.work. Der Betreiber wird Ihre Beschwerde prüfen und, soweit möglich, nach besten Kräften angemessene Unterstützung leisten.

3.5. Der Betreiber stellt die Kork-App nur „wie sie ist“ zur Verfügung, d.h. ohne die Garantie der ständigen technischen Verfügbarkeit zu jeder Zeit. Sie sind sich bewusst, dass der Betrieb der Kork-App auch von Ihrem Internetanschluss und dem jeweiligen Angebot abhängt, das Sie bei Ihrem zuständigen Fernmeldedienstanbieter abonniert haben. Die Betreiberin haftet nicht für allfällige Mängel oder Verzögerungen, die durch Ihren Internetanschluss bzw. Ihr Abonnement verursacht werden, und bietet keine Telekommunikationsdienste an. Der Betreiber behält sich auch das Recht vor, den Betrieb der Plattform Kork während regelmäßiger Wartungsarbeiten, für die Implementierung neuer Funktionen oder aufgrund anderer technischer Anforderungen einzustellen oder sogar den Betrieb der Plattform Kork vorübergehend zu unterbrechen. Es steht dem Betreiber auch generell frei, technische Merkmale der Kork-App in Zukunft weiterzuentwickeln und anzupassen, ohne dass diese Bedingungen geändert werden müssen.

4. Verpflichtungen des Auftragnehmers

4.1. Der Auftragnehmer muss bei der Nutzung der Plattform Kork die folgenden Verpflichtungen einhalten:

a) Die Nutzung der Plattform Kork ist auf Personen beschränkt, die nach geltendem Recht rechtmäßig Verträge schließen und abschließen können. Sie ist nicht für die Nutzung durch Minderjährige bestimmt. Sie bestätigen hiermit, dass Sie volljährig und handlungsfähig sind.

b) Der Auftragnehmer hat die Geheimhaltung und Sicherheit des Passwortes für den Zugang zum Auftragnehmer-Konto auf der Kork-Plattform zu wahren und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um es vor der Nutzung durch unbefugte Dritte zu schützen. Der Auftragnehmer darf anderen natürlichen oder juristischen Personen nicht gestatten, über das Konto des Auftragnehmers Angebote für Aufgaben abzugeben oder Aufgaben anzunehmen.

c) Der Auftragnehmer darf keine Inhalte auf die Kork-Plattform hochladen oder Inhalte über die Kork-Plattform austauschen, die geistige Eigentumsrechte oder ähnliche Rechte Dritter (z.B. Datenschutz- oder Persönlichkeitsrechte) verletzen oder in irgendeiner Weise Dritten schaden könnten (z.B. anstößige, pornografische oder anderweitig illegale Inhalte enthalten). Der Betreiber behält sich das Recht vor, nach alleinigem Ermessen des Betreibers jederzeit anstößige, hochgeladene Inhalte zu entfernen und/oder die Anzeige dieser Inhalte vorübergehend zu sperren, den Zugang des Auftragnehmers zur Kork-Plattform auszusetzen und/oder den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

d) Der Auftragnehmer darf die auf der Kork-Plattform zur Verfügung gestellte Chat-Funktion und die Kontaktdaten der Kunden nur zum Zwecke der Suche und des Abschlusses von Verträgen mit dem Kunden und der Ausführung der Aufgabe(n) nutzen. Jede andere Nutzung der Chat-Funktion oder der erhaltenen Kontaktdaten der Kunden (z.B. die Übermittlung von Werbeinhalten an Kunden oder die allgemeine Kommunikation mit Kunden ohne Relevanz für die Ausführung der Aufgaben) ist nicht gestattet. Die Kork-Plattform ist kein Mailserver und erhebt nicht den Anspruch, allgemeine Kommunikationsdienste anzubieten. Jegliche Chat- oder Mail-Funktionen sind lediglich unterstützender Natur.

e) Der Auftragnehmer darf die Kork-Plattform nicht für Zwecke verwenden, die illegal oder schädlich für den Betreiber sind oder die die Kork-Plattform (oder ein damit verbundenes Netzwerk) beeinträchtigen oder beschädigen könnten, die die Nutzung der Kork-Plattform durch eine andere Partei stören oder die Integrität der Kork-Plattform oder eines ihrer Merkmale auf andere Weise vermindern.

f) Der Auftragnehmer darf nur als unabhängiger Auftragnehmer oder Vertreter über die Kork-Plattform handeln (d.h. im Sinne von Art. 363 [deutsch „Werkvertrag“] oder 394 [deutsch „Auftrag“] des Schweizerischen Obligationenrechts) und der Auftragnehmer bestätigt hiermit, dass (i) er nur Aufträge als unabhängiger Auftragnehmer über die Kork-Plattform annimmt und (ii) sich damit einverstanden erklärt, dass die mit Kunden abgeschlossenen Verträge den Regeln von Art. 363 oder 394 ff. des Schweizerischen Obligationenrechts oder ähnlichen Vertragstypen (mit Ausnahme von Arbeitsverträgen) unterliegen. Der Auftragnehmer darf über die Plattform Kork keine Arbeitsverträge mit Kunden anstreben und/oder abschließen. Der Auftragnehmer stellt den Betreiber von allen Ansprüchen Dritter (z.B. Schadenersatz, Sozialbeitragsforderungen oder öffentliche Bußgelder, einschließlich angemessener Anwaltskosten), die von Dritten (seien es Privatpersonen oder juristische Personen oder öffentliche Behörden) gegen den Betreiber aufgrund eines angeblichen Arbeitsverhältnisses zwischen dem Kunden und anderen Auftragnehmern erhoben werden, frei und hält ihn vollständig schadlos.

4.2.      Der Auftragnehmer hält den Betreiber (und seine jeweiligen leitenden Angestellten, Direktoren, Mitarbeiter, Direktoren, Vertreter und Repräsentanten) schadlos und verteidigt ihn gegen alle Ansprüche (Schadensersatz und Auslagen einschließlich angemessener Anwaltskosten), die von Kunden oder anderen Dritten aufgrund einer Verletzung der Verpflichtungen des Auftragnehmers gemäß diesen Bedingungen erhoben werden.Preisgestaltung und Zahlungsbedingungen

5. Preisgestaltung und Zahlungsbedingungen

5.1. Der zwischen Ihnen und dem Kunden vereinbarte Preis wird im Voraus von der eingereichten Kreditkarte des Kunden abgebucht und bis zur ordnungsgemäßen Ausführung der Aufgabe auf einem Treuhandkonto gehalten und dann auf Ihr Konto weitergeleitet. 

5.2. Sie erklären sich damit einverstanden, dass der Betreiber eine Kommissionsgebühr in Höhe von 20 Prozent (%) des mit dem Kunden vereinbarten Endpreises berechnet (die von dem an Sie weitergeleiteten Endpreis abgezogen wird).

5.3. Sie erkennen an und stimmen zu, dass der ursprünglich mit dem Kunden vereinbarte Preis für die Erledigung der Aufgabe möglicherweise nicht immer ganz genau ist (z.B. weil Ihre geschätzte Zeit zu kurz war oder sich die von Ihnen definierte Aufgabe im Voraus als komplexer erweist als erwartet). Daher sind Abweichungen von zwanzig Prozent (20%) mehr oder weniger zwischen dem ursprünglich vereinbarten Preis und dem in Rechnung gestellten Endpreis möglich. Wenn Sie also mehr oder weniger Zeit für die Erledigung der Aufgabe benötigen, können Sie die Arbeit mit dem Zeitgeber fortsetzen oder früher beenden und zwanzig Prozent (20%) mehr oder weniger als den ursprünglich vereinbarten Preis in Rechnung stellen. Es steht dem Kunden jedoch frei, eine bestellte Aufgabe zu stornieren/abzubrechen, wenn er der Meinung ist, dass sie nicht wie von Ihnen gewünscht durchgeführt wurde, oder wenn er seine Meinung ändert, vorausgesetzt, dass er dann alle von Ihnen effektiv aufgelaufenen Bemühungen bezahlen muss (Sie müssen dann den Timer stoppen und nur die bis zu diesem Zeitpunkt effektiv aufgelaufenen Bemühungen in Rechnung stellen).

5.4. Der Kunde muss sicherstellen, dass die angegebenen Zahlungsdetails auf dem neuesten Stand sind. Andernfalls ist eine Zahlungstransaktion über die Kork-Plattform nicht möglich, und Sie können keine Zahlungen für die von Ihnen erbrachten Leistungen erhalten.

6. Bewertungen

6.1. Die Kork-Plattform sieht Mechanismen vor, die es den Kunden ermöglichen, die Leistung der von ihnen ausgewählten Auftragnehmer zu bewerten. So erhält der Kunde z.B. nach Abschluss einer Aufgabe eine Aufforderung, die Leistung des Auftragnehmers auf einer Skala von 0 bis 5 Bewertungssternen zu bewerten, die in der Kork-App verfügbar ist. Der Kunde kann dies freiwillig tun oder beschließen, einen Auftragnehmer nicht zu bewerten. Der Auftragnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass der Betreiber solche Bewertungen sammeln kann und dass die gesammelten Bewertungen auf der Kork-Plattform und im Profil des jeweiligen Auftragnehmers veröffentlicht werden können.

7. Geistiges Eigentum

7.1. Der Betreiber ist Eigentümer aller geistigen Eigentumsrechte, die in der Kork-Plattform verkörpert sind oder mit ihr in Verbindung stehen, insbesondere an der Technologie selbst (Programmcode und damit verbundenes Know-how) sowie an der Website (Design, Look and Feel), den Logos und/oder Marken und allen ähnlichen Rechten, die mit der Kork-Plattform in Verbindung stehen und ihr Eigentum sind. Der Betreiber behält alle geistigen Eigentumsrechte, die in der Kork-Plattform verkörpert sind oder sich auf die Kork-Plattform beziehen, und nichts in diesem Vertrag ist als eine Abtretung von Rechten an den Auftragnehmer zu verstehen. Dem Auftragnehmer wird jedoch für die Dauer dieser Vereinbarung eine nicht ausschließliche, gebührenfreie, nicht unterlizenzierbare und nicht übertragbare Lizenz gewährt, solche geistigen Eigentumsrechte in dem für die Nutzung der Kork-App erforderlichen Umfang zu nutzen, insbesondere für die Abgabe von Angeboten zu hochgeladenen Aufgaben auf der Kork-Plattform und die Kommunikation mit anderen Kunden.

7.2. Der Betreiber hat keine Eigentumsrechte an eingereichten Angeboten oder an den Arbeitsergebnissen, die erstellt werden, wenn ein Auftragnehmer eine Aufgabe erfüllt. Sie gewähren dem Betreiber jedoch hiermit ein weltweites, nicht-exklusives, unbefristetes, unwiderrufliches, gebührenfreies, unterlizenzierbares, übertragbares Recht (und gestatten anderen, die in seinem Namen handeln), (i) geistige Eigentumsrechte an Ihren eingereichten Angeboten oder Nachrichten zu nutzen, (ii) Teile oder alle Ihrer eingereichten Angebote in beliebigen Medienformaten und über beliebige Medienkanäle zu bewerben, zu vermarkten und weiterzuverbreiten, (iii) alle sonstigen Maßnahmen zu ergreifen, die erforderlich sind, um die Dienste der Kork-Plattform durchzuführen und zu vermarkten, (iii) dem Kunden zu gestatten, Ihre eingereichten Angebote und damit verbundene Materialien sowie persönliche und biografische Materialien von Ihnen, die in Ihrem Benutzerprofil verfügbar sind, herunterzuladen, anzuzeigen, zu präsentieren, zu präsentieren, zu verteilen, zu sammeln und anderweitig zu nutzen. Der Betreiber hat das Recht, Ihr eingereichtes Material zu löschen, zu bearbeiten, zu modifizieren, umzuformatieren, zu extrahieren oder zu übersetzen, wenn sich dies für den Betrieb der Kork-Plattform als notwendig erweist.

7.3. Sie erklären und garantieren hiermit, (i) der rechtmäßige Eigentümer aller geistigen Eigentumsrechte zu sein, die in Ihren Materialien für andere Teilnehmer über die Kork-Plattform eingereicht oder mit anderen Teilnehmern über die Kork-Plattform ausgetauscht wurden, oder die erforderlichen Rechte erhalten zu haben, um solche Materialien einzureichen und zu teilen, und (ii) dass keine geistigen Eigentumsrechte in Ihren Materialien die geistigen Eigentumsrechte Dritter verletzen, und Sie stellen den Betreiber von allen Ansprüchen Dritter frei (d.h. Unterlassungsansprüche, Schadensersatz und Kosten, einschließlich angemessener Anwaltskosten), die auf einer angeblichen Verletzung der geistigen Eigentumsrechte Dritter beruhen.

8. Ausschluss von Gewährleistungen

8.1. Der Betreiber schließt hiermit jegliche Gewährleistung für die durch den Betrieb der Plattform Kork erbrachten Dienstleistungen aus, soweit dies nach geltendem Recht möglich ist. Die Dienstleistungen werden „wie besehen“ und auf eigenes Risiko des Auftragnehmers erbracht.

8.2. Insbesondere schließt der Betreiber Folgendes aus:

a) jegliche Garantie, dass die Kork-Plattform (i) den Bedürfnissen und Anforderungen des Auftragnehmers entspricht; (ii) stets technisch verfügbar, sicher, fehlerfrei funktioniert, frei von Viren oder anderen Dingen ist, die eine schädliche Auswirkung auf die Technologie haben könnten; oder (iii) bestimmte, vom Auftragnehmer gewünschte Merkmale oder Funktionalitäten enthält (der Betreiber kann die der Kork-Plattform zugrunde liegende Technologie jederzeit ohne Zustimmung des Auftragnehmers ändern und optimieren);

b) jegliche Gewährleistung, dass (i) der Auftragnehmer Vereinbarungen mit beliebigen Kunden treffen kann und (ii) die Beschreibung der Aufgabe durch den Kunden und die Zeitschätzung für die Durchführung der Aufgabe korrekt sind (der Betreiber ist keine Partei der Vereinbarung zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmer); und

c) jegliche Garantie, dass die von Kunden auf der Kork-Plattform eingereichten Informationen, Inhalte und Materialien korrekt oder wahrheitsgemäß sind.

9. Beschränkung der Haftung

9.1. Der Betreiber haftet nur für Schäden, die er selbst durch rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit verursacht hat. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit – außer bei Personenschäden – ist ausdrücklich ausgeschlossen. Soweit gesetzlich zulässig, ist eine Haftung für Hilfspersonen (z.B. Mitarbeiter oder Vertreter) des Betreibers ausgeschlossen.

9.2. In keinem Fall haftet der Betreiber (i) für Folgeschäden oder indirekte Schäden, entgangenen Gewinn, Verlust von Goodwill oder Ansehen, (ii) Datenverlust und/oder (iii) für Bugs, Viren, Trojanische Pferde oder Ähnliches (unabhängig von der Quelle der Herkunft) oder (iv) für Schäden, die durch Inhalte verursacht werden, die über die Kork-Plattform hochgeladen oder zwischen Kunden und Auftragnehmern ausgetauscht werden.

10. Datenschutz

10.1. Der Betreiber hält sich an alle anwendbaren Datenschutzgesetze, insbesondere das Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) und/oder andere Gesetze, falls und soweit anwendbar.

10.2. Insbesondere wird der Betreiber alle erhaltenen personenbezogenen Daten in rechtmäßiger und verhältnismäßiger Weise erheben, speichern und verarbeiten und nicht an unberechtigte Dritte weitergeben. Personenbezogene Daten werden unter den Mitarbeitern des Betreibers nur „nach Bedarf“ weitergegeben, und die Mitarbeiter des Betreibers sind durch Vertraulichkeitsverpflichtungen zur vertraulichen Behandlung der Daten verpflichtet. Der Betreiber verfügt über angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um personenbezogene Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Alle persönlichen Daten werden auf Servern in Europa gespeichert. Der Betreiber kann Ihre personenbezogenen Daten an Dritte, die Datenverarbeiter (die in unserem Namen handeln), weitergeben, vorausgesetzt, dass der Betreiber formalisierte Datenverarbeitungsverträge in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen abschließt. Sollte der Betreiber gezwungen sein, Ihre Daten ins Ausland zu übermitteln, ist Ihnen bewusst, dass Ihre persönlichen Daten in anderen Ländern möglicherweise nicht in gleichem Maße geschützt sind wie in der Schweiz. In solchen Fällen werden wir in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen Datenübermittlungsverträge abschliessen, um sicherzustellen, dass die Empfänger im Ausland die gleichen Standards einhalten wie in der Schweiz.

10.3. Weitere Einzelheiten über die Behandlung Ihrer persönlichen Daten, die über die Kork-Plattform gesammelt werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter [DIREKTER LINK].

11. Beendigung und Kündigung

11.1 Das Abkommen wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

11.2.    Jede Partei kann die Vereinbarung jederzeit schriftlich (d.h. per Post oder Einschreiben) mit einer Vorankündigungsfrist von dreißig (30) Tagen kündigen.

11.3.    Die Beendigung der Vereinbarung entbindet den Auftragnehmer nicht von der Erledigung von Aufgaben, die er für Kunden zu erfüllen hat und die bei Beendigung der Vereinbarung noch offen sind.

11.4.    Das Recht des Betreibers, die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung nach eigenem Ermessen aufgrund eines Fehlverhaltens des Auftragnehmers, wie in diesen Bedingungen vorgesehen, zu kündigen, bleibt vorbehalten.

12. Änderungen

Der Betreiber kann die Bedingungen von Zeit zu Zeit ändern. Die derzeit gültige Version der Bedingungen ist unter [MENU IN KORK APP] zugänglich. Der Betreiber wird solche Änderungen im Voraus per E-Mail an die registrierte E-Mail-Adresse des Auftragnehmers mitteilen. Das Ausbleiben von Antworten und/oder die fortgesetzte Nutzung der Kork-Plattform durch den Auftragnehmer gilt als Annahme der geänderten Bedingungen durch den Auftragnehmer. 

13. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

13.1. Dieser Vertrag und seine Bedingungen unterliegen in jeder Hinsicht dem materiellen Recht der Schweiz, ungeachtet etwaiger Kollisionsnormen, und werden in Übereinstimmung mit diesem ausgelegt und interpretiert. Die Anwendung des Wiener Kaufrechtsübereinkommens ist ausgeschlossen. 

13.2. Alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergeben, unterliegen der ausschließlichen Gerichtsbarkeit der Gerichte der Stadt Zürich, Schweiz.

14. Verschiedenes

14.1. Keine Partnerschaft: Die Parteien sind unabhängige Vertragspartner. Folglich dürfen die Bestimmungen dieses Abkommens unter keinen Umständen so ausgelegt werden, dass sie eine Assoziation oder Partnerschaft zwischen den Parteien begründen. Keine der Parteien darf die andere in irgendeiner Weise oder zu Gunsten von irgendjemandem binden, außer in Übereinstimmung mit diesem Abkommen.

14.2. Keine Abtretung: Die Rechte und Pflichten aus diesem Abkommen dürfen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Vertragspartei nicht an einen Dritten abgetreten, übertragen oder in Lizenz vergeben werden, wobei diese Zustimmung nicht unangemessen verweigert oder verzögert werden darf.

14.3. Gesamte Vereinbarung: Dieser Vertrag stellt die gesamte Vereinbarung zwischen dem Kunden und dem Betreiber bezüglich der Nutzung der Kork-Plattform dar und ersetzt alle früheren Vereinbarungen, ob schriftlich oder mündlich, die sich auf den Vertragsgegenstand beziehen.

14.4. Keine Verzichtserklärung: Das Versäumnis einer der Parteien, eine der Bestimmungen dieser Vereinbarung oder Rechte in Bezug auf diese durchzusetzen, gilt in keiner Weise als Verzicht auf diese Bestimmungen oder Rechte und beeinträchtigt in keiner Weise die Gültigkeit dieser Vereinbarung. Der Verzicht auf eine Verletzung dieses Abkommens durch eine der Vertragsparteien ist nicht als Verzicht auf eine frühere, gleichzeitige oder spätere Verletzung desselben auszulegen, und kein Verzicht ist wirksam, es sei denn, er erfolgt schriftlich.

14.5. Bekanntmachungen: Der Kunde willigt ein, dass der Betreiber von Zeit zu Zeit E-Mails in Bezug auf die Kork-Plattform versenden darf, sofern in dieser Vereinbarung nichts anderes vorgesehen ist. Der Betreiber sendet alle Mitteilungen in Bezug auf die Vereinbarung an die im Profil des Kunden angegebene E-Mail-Adresse, sofern in dieser Vereinbarung nichts anderes vorgesehen ist. Der Kunde kann Mitteilungen an den Betreiber über die Kork-Plattform und/oder die folgende E-Mail-Adresse an den Betreiber senden: contact@kork.work

14.6. Salvatorische Klausel: Die Ungültigkeit einzelner Teile des Abkommens hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit des Abkommens als Ganzes. Der Kunde und der Betreiber vereinbaren, dass, falls eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung der Vereinbarung unter irgendwelchen Umständen als ungültig, unwirksam oder anderweitig nicht durchsetzbar erachtet wird, die Vereinbarung als Ganzes gültig bleibt und die ungültige oder unwirksame Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung durch eine Bestimmung ersetzt wird, die der Kunde und der Betreiber in gutem Glauben vereinbart hätten, wenn sie sich der Ungültigkeit bewusst gewesen wären.

©2020 Solutions for Success GmbH

©2020 Solutions for Success GmbH

Anmeldung

Tritt unserer WhatsApp Gruppe bei und erhalte Aufträge von Kork. Du kannst dann selber aussuchen welche Aufträge du erledigen möchtest.